Dieser lustige Spruch nimmt humorvoll Bezug auf die Erfahrung vieler Eltern, dass ihre Kinder einen besonderen „sechsten Sinn“ zu haben scheinen, wenn es darum geht, den ungünstigsten Moment für bestimmte Anfragen oder Bedürfnisse zu wählen.

Eltern kennen es nur allzu gut: Sie sind beschäftigt, haben viel um die Ohren oder befinden sich in einer stressigen Situation, und genau in diesem Moment kommt das Kind auf sie zu und stellt eine Bitte oder fordert Aufmerksamkeit ein. Es scheint fast so, als ob die Kinder intuitiv wissen, wann die Eltern am wenigsten Zeit, Energie oder Geduld haben, um ihren Anliegen nachzugehen.

Der Spruch spielt mit der Vorstellung, dass Kinder über einen besonderen Instinkt verfügen, der es ihnen ermöglicht, den genau falschen Zeitpunkt für ihre Anfragen zu wählen. Dies kann in humorvoller Weise auf die manchmal herausfordernde Balance zwischen den Bedürfnissen der Kinder und den eigenen Prioritäten als Eltern hinweisen.

Natürlich ist der Spruch nicht wörtlich zu nehmen und nicht alle Kinder sind gleichermaßen in der Lage, solch einen „sechsten Sinn“ zu haben. Dennoch bringt er auf humorvolle Weise eine alltägliche Situation zum Ausdruck, die viele Eltern kennen und die dazu beitragen kann, den stressigen Alltag mit einem Augenzwinkern zu betrachten.

Top oder Flop?

Klicke auf einen Stern, um abzustimmen!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Noch keine Stimmen abgegeben. Mach‘ den Anfang!

Anzeige